O Melly

Am 11.06.12 brachte Lea den kleinen O Melly und seine drei Geschwister bei uns zur Welt, der kleine unterscheidet sich so gut wie ganicht von seinen Brüdern und ist körperlich gesund und er entwickelt sich genau wie seine Geschwister sehr gut .

11.08 12  Der kleine O Melly ist schon sehr groß geworden und bis auf eine Pilzerkrankung war er bis zum heutigen Tage auch nicht krank gewesen. Heute morgen allerdings konnte der kleine Mann nicht aufstehen , es taten ihm alle Knochen weh und er hatte ganz offensichtlich Schmerzen. Frauchen hat dann bei ihm Fieber gemessen und seine Temperatur war sehr hoch (40,5 ) er bekam sofort ein Fiebersenkendes Mittel, ein Antibiotika und ein Schmerzmittel von Frauchen verabreicht. Dann bekam der kleine reines Hühnchenfleisch gereicht und er fraß es auch auf, das ist nicht das schlechteste Zeichen wenn er wenigstens noch frisst. Als der Tierarzt Sprechstunde hatte , hat Frauchen dann gleich dort angerufen um zu fragen ob sie mit dem kleinen noch vorbei kommen sollte aber der Arzt sagte das er schon alles bekommen hat was auch vom Tierarzt bekommen hätte und das Frauchen heute Abend noch einmal Fieber messen sollte und ihm gegebenen falls noch mal ein Fiebersenkendes Mittel geben sollte . Wenn das Fieber dennoch Morgen nicht weg sein sollte dann sollte Frauchen mit dem kleinen Morgen beim Arzt vorbei schauen.Jetzt liegt sein Bruder Van Helsing bei ihm um ihn ein bisschen zu trösten und die beiden schlafen in der Höhle eines Kratzbaums.

12.08.12 Es geht dem kleinen O Melly heute schon viel besser, er hat kein Fieber mehr und kann auch schon wieder Schmerzfrei laufen, jetzt bekommt er noch einige Tage sein Antibiotika und dann hoffen wir das alles wieder gut ist.

18.08.12 Der kleine O Melly hatte doch wieder einen kleinen Rückschlag aber mittlerweile ist er auf dem Weg der besserung,er hat zwar immer noch etwas erhöhte Temperatur aber so wie es scheint schlägt das neue Antibiotika bei ihm an.

22.08.12 Der kleine O Melly hat sich so wie auch seine Geschwister einen Calici Virus eingefangen und hat damit noch zu kämpfen auch er bekommt noch ein paar Tage sein Antibiotika und dann hoffen wir das er damit durch ist.

25.08.12 Noch immer hat der kleine O Melly mit den folgen des Calici Virus zu tun, seine Nase ist noch blutig und seine Zunge noch nicht ganz ausgeheilt. Das Antibiotika zeigt aber endlich seine Wirkung und er ist auf dem Weg der Besserung. Wenn Frauchen mit Futter kommt dann hat er immer Hunger und er frisst dann auch sehr gut und die verstopfte Nase bekommen wir auch in den Griff . Der kleine endwickelt sich zum extremschmuser und liegt am liebsten bei Herrchen oder Frauchen je nach dem wer sich gerade findet, am Hals und geniesst die wärme und nähe .