Ben

06.03.12 Heute erreichte Frauchen ein Notruf vom Tierarzt. Es wurde dort eine Katze abgegeben, die in einem extrem schlechten Zustand sei und diese müsste irgentwo untergebracht werden. Bevor er aber die Reise zu Muffin and Friends e.V. antreten konnte, musste er noch kastriert werden. Er war soweit stabil, sonst hätte der Arzt ihn bestimmt nicht kastriert, und es wurde noch ein Leukosetest gemacht bei dem das Ergebniss noch aussteht und es wurden die Nieren untersucht ob diese überhaupt noch intakt waren. Er bekam von Frauchen den Namen Ben, was wohl der erste Name in seinem Leben ist. Er ist vom Tierarzt auf mindestens 10 Jahren auch wohl älter geschätzt, er wiegt knapp 1,7 kg und hat kaum noch Fell. Es wurde eine Pilzkultur angelegt dessen Ergebniss erst anfang nächster Woche da sein wird. Jetzt belegt Ben erst einmal für Wochen die Quarantänestation bis er wieder aussieht wie ein Kater. Er liegt auf der Wärmedecke und von oben bekommt er die Wärme von der Wärmelampe. Er geniesst dies sichtlich und sobald er seinen Rausch von der Nakose ausgeschlafen hat bekommt er alle 2 Stunden einen Eßlöffel mit Aufbaufutter da er keine großen Portionen Futter bei sich behalten könnte weil er bis auf 1,7 kg verhungert ist. Jetzt hoffen wir das er wieder zurück ins Leben findet und noch ein Paar schöne Jahre vor sich hat.

07.03.12 Ben hat seinen Rausch ausgeschlafen und hat großen Hunger. Wir sind heute Morgen erst einmal mit kleinen Portionen Futter angefangen damit sein Körper damit nicht überlastet ist. Am Mittag bekam er dann einen Beutel Naßfutter und selbst der war in kürzester Zeit weggeputzt. Nachdem er das Futter gut vertragen hatte bekam er am Nachmittag noch einen Beutel mit Naßfutter der genauso schnell verputzt war wie der Erste. Nach jeder Mahlzeit ist er total erschöpft und liegt erst einmal völlig flach da. Wenn er dann nach einigen Minuten wieder zu Kräften gekommen ist, dann putzt er sich (auch noch das letzte bisschen Fell weg) und man sieht ihm richtig an das er die intensive Pflege geniesst.

 

 
 

^..^ Moin Moin ^..^

Muffin and Friends e.V. ist ein Katzenhospiz sowie eine Pflegeeinrichtung für chronisch Kranke, körperlich- und geistig behinderte sowie totgeweihte Katzen. Hier findest Du Geschichten aus unserem täglichen Leben, von unseren Abenteuern und Wissenswertes für Katzen- und Tierfreunde. Seit 2006 sind wir Pflegestelle für den Tierschutzverein Ammerland. Seit Februar 2012 sind wir ein eigenständiger eingetragener Verein