Lola

Unsere Lola kam mit Calimero, Sir Peter und all den anderen aus einem Haushalt wo die Besitzerin Verstorben war,dort musste sie mehrere Wochen eingesperrt und unbemerkt mit ihrem Toten Frauchen und vielen anderen Katzen unbemerkt leben. Als wir den Anruf bekamen das Katzen in Not waren fuhren wir natürlich dort hin um diesen Tieren zu Helfen aber Frauchen sagt auf mache Dinge ist man einfach nicht vorbereitet so wohl auch auf den Anblick der sich Frauchen dort geboten hatte. Frauchen sagte , mal ganz abgesehen von dem Geruch aus Verwesung , Kot und Katzenurin war es auch ein schrecklicher Anblick der sich Frauchen bot. Es waren wohl auch schon Tiere Verstorben und der rest hatte wohl außer dem “Frauchen”  nichts anderes zu fressen gehabt , ich will das hier ganicht weiter ausschmücken………  Alle Katzen die dann zu uns kamen , wer hätte das gedacht,waren  natürlich krank! Lola hatte doch einiges an Gewicht Verloren denn man konnte sehen das sie einmal viel mehr gewogen haben muss denn ihr Bauch hing fast bis zum Boden, so das wir davon ausgehen können das ihr ,ihr Übergewicht  wohl das Leben gerette hat. Leider stellte sich bei den Untersuchungen dann herraus das Lola  FIV positiv ist, da es ihr aber soweit gut geht und vom Tierarzt auf ca. 12 Jahr geschätzt wurde haben wir uns dazu entschlossen das sie bei uns bleiben darf und hier ihr Glück finden kann. Lola ist eine extrem Schmuserin und jedermans Freund, sie geht jedem Streit aus dem Weg und ist Froh das sie in Ruhe Leben darf. Mittlerweile hat sie das alles gut weggesteckt und hoffentlich auch so weit wie möglich Vergessen.