Wie alles anfing

Wuff! . . . äh hallo! So, Du möchtest also wissen, wie alles anfing? Also ich bin Muffin, ein ziemlich gut aussehender, 11 Jahre jungerMünsterländer/Labrador Mix. Natürlich lebe ich nicht alleine, nein, wir sind ganz viele und die meisten von uns haben 4 Pfoten. Ok, einige von uns haben nur noch 3 Pfoten, aber das macht für uns keinen Unterschied.

Unser Hof ist ein Ort an dem Tiere leben, die sonst keiner mehr haben möchte. Viele chronisch kranke Tiere, behinderte Tiere, alte Tiere oder Tiere die einfach zurückgelassen wurden, weil sie nicht mehr in das Leben von ihren ehemaligen Menschen passten. Tja, viele Menschen sehen ihre Haustiere heutzutage eher als “Ding” oder “Sache” und wenn es alt wird oder vielleicht sogar krank, dann tauschen die Menschen es eben durch ein neues “Ding” aus, welches keine Makel hat. Was aus den ersetzten “Dingen” wird, ist ihnen in den meisten Fällen völlig egal. Eben diese ungewollten Tiere finden bei ein neues Zuhause und erhalten hier die Pflege und Zuwendung die sie dringend benötigen. Unser Hof befindet sich in der Gemeinde Bad Zwischenahn und ist sehr ländlich gelegen. Es gibt viel Platz, sowohl drinnen als draussen und das Grundstück ist umgeben von landwirtschaftlichen Nutzflächen. Eine Einrichtung wie unsere gibt es unseres Wissens bisher noch nicht.

Neben den regulären Bewohnern haben wir aber auch immer wieder Gäste, Tiere die aus einer Notlage gerettet wurden oder einfach ausgesetzt/zurückgelassen wurden, und die kurzfristig eine Unterkunft brauchen. Für diese Tiere versuchen wir dann, in Zusammenarbeit mit dem Tierschutzverein Ammerland, dem wir seit 2006 angegliedert sind,  ein neues, gutes Zuhause zu finden. Manchmal gelingt uns dieses nicht und dann werden aus Gästen reguläre Bewohner. Viele Menschen wollen eben nur “perfekte” Tiere adoptieren.

Vielleicht fragst Du dich jetzt, wie das alles angefangen hat . . . wie viele gute Geschichten hat auch diese mit einer Liebesgeschichte begonnen. Unser Mensch, Anne, hatte schon immer den Wunsch in ihrem Leben etwas für und mit Tieren zu machen. Im Jahr 2000 holte sie mich aus dem Tierheim und dann, 4 Jahre später, traf sie ihren jetzigen Ehemann. Kurze Zeit später zog sie zu ihm. Zu diesem Zeitpunkt hatte sie mich und elf Katzen, er hatte drei Katzen. Da das Haus groß war (und immer noch ist), auf dem Land gelegen ist, mit einem wirklich großen Grundstück dabei, war das überhaupt kein Problem. Irgendwie hatte es sich wohl herumgesprochen, jedenfalls kamen mit den Jahren immer mehr Katzen hinzu, alles Tiere die kein Zuhause hatten und / oder sich in einer Notlage befanden. Sie alle fanden Hilfe und ein neues Zuhause hier auf unserem Hof. Im Jahr 2006 schlossen wir uns dem Tierschutzverein Ammerland an, um noch gezielter helfen zu können. Heute leben hier 3 Hunde und ungefähr 60 Katzen.

Unser Mensch wird oft von anderen Menschen gefragt “Wie finanzieren sie sich?” und unser Mensch antwortet immer “Mein Mann geht arbeiten.”. Yup, und so ist es. Es funktioniert, weil unsere Menschen ihre Prioritäten anders gesetzt haben als die meisten Menschen. Ein schickes Auto oder immer dem neuesten modischen Trend hinterher jagen ist für unsere Menschen einfach nicht wichtig. Für sie stehen eben die Tiere an erster Stelle. Dinge wie Futter, Katzenstreu und Tierarztkosten kommen vor Auto, Computer & Co.

Warum wir diese Website haben? Ganz einfach! Wir haben viele Geschichte zu erzählen. Jedes Tier hat seine eigene Persönlichkeit und seine eigene Geschichte und wir finden, diese Geschichten sollten unbedingt erzählt werden.

Herzlichst,

Annemarie Gerken

 

^..^ Moin Moin ^..^

Muffin and Friends e.V. ist ein Katzenhospiz sowie eine Pflegeeinrichtung für chronisch Kranke, körperlich- und geistig behinderte sowie totgeweihte Katzen. Hier findest Du Geschichten aus unserem täglichen Leben, von unseren Abenteuern und Wissenswertes für Katzen- und Tierfreunde. Seit 2006 sind wir Pflegestelle für den Tierschutzverein Ammerland. Seit Februar 2012 sind wir ein eigenständiger eingetragener Verein